B i o g r a p h ie

Sandra Scholler begann nach  Erwerben der Hochschulreife  ihre Ausbildung zur Ensembleleitung mit Hauptfach Gesang an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg.

Im Oktober 2013 nahm die Sopranistin ihr Gesangsstudium zum Bachelor of Music am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg auf, welches sie im Februar 2018 an der Hochschule für Musik und Theater München zum Abschluss brachte. Ihr stimmlicher und pädagogischer Werdegang wurde dabei maßgebend von Sabine Lahm beeinflusst. Auch aktuell arbeitet sie mit Sabine Lahm, sowie mit Marina Unruh zusammen an ihrer Stimmtechnik und trifft sich mit den Gesangspädagoginnen zum fachlichen Konzil.

Mit 13 Jahren stand die Sängerin bereits als Ensemblemitglied der Bühne am J1 auf der Theaterbühne und begann noch zu Schulzeiten als Solistin Konzerte, sowie liturgische Musik zu singen.

Am Dehnberger Hoftheater sang sie in der Kinderoper "Oh, wie schön ist Panama" den Hasen und war unter anderem in der Rolle einer Verkäufterin in Kurt Weills Silbersee und der ersten Dame in Mozarts Zauberflöte zu sehen.

Auch zeitgenössische Werke von Stefan Schulzki, Leonard Auenhammer und Franz-Jochen Herfert brachte die Sängerin zur Aufführung.

Seit Dezember 2018 schlüpft Sie in der Produktion des freien bayerischen Landestheaters in die Rolle des ersten Knabens.

Während und im Rahmen des Studiums konnte sie desweiteren pädagogische Erfahrung sammeln und ist  Mitglied des Bundesverbandes deutscher Gesangspädagogen.

Die Gesangspädagogin ist seit 2017 unter anderem bei den jungen Chören München stimmbildnerisch tätig und ist Mitglied des Philharmonischen Chores München.

Zum Sommersemester 2019 übernahm sie des Weiteren eine Dozentur für Gesang an der Universität Augsburg.

 

© 2023 Klassische Musik. Erstellt mit Wix.com.